EN DE

Interop Council: Umfrage zur Interoperabilität

Schon im Mai dieses Jahres hat das Interop Council seine Arbeit auf. Das siebenköpfige Expertengremium unter Vorsitz von Prof. Dr. Sylvia Thun konzentriert Sachkompetenz in Fragen der Interoperabilität unter dem Dach der Gematik.

Eben schreibt mir Sylvia Thun über Linkedin, dass man ab sofort eine Kartierung von Interoperabilitätsinitiativen angehen will. Dazu gibt es einen Fragebogen, den Krankenhäuser, Softwarefirmen, Anwender, Rehakliniken, Psychiatrien und medizinische Versorgungszentren ausfüllen sollten.

Ein hohes Maß an Interoperabilität ist ausschlaggebend, dass Gesundheit einrichtungsübergreifend und gemeinsam mit Inhabern elektronischer Patientenakten gelingt. Immer dort, wo Gesundheitsdaten erhoben und genutzt werden sollen. Gesundheitsdaten sind per se besonders schützenswerte Daten. Deshalb ist neben dem Schutz auch eine technisch gesicherte Distribution solcher Daten wichtig und bedarf eines Regelwerks. Im technischen Sinne wie auch hinsichtlich ihres Nutzens über die persönliche Verwendung im Einzelfall hinaus.

Mit der Befragung versucht man im Interpol Council zu verstehen, welche Initiativen im Bereich Interoperabilität derzeit aktiv an Projekten arbeiten. Dazu gehört auch, zu verstehen, warum es ein Projekt gibt, wie es arbeitet und welchen Prämissen es folgt. Auch der Zeitpunkt zu verstehen, wo im Rahmen des Versorgungsszenarios Gesundheitsdaten ausgetauscht werden sollen, ist gegenständlich.

veröffentlicht von

Frank Stratmann arbeitet als Mentor und Wissensarbeiter mit Akteuren des Gesundheitswesens. Nutzen Sie das ZEITGESCHENK als unverbindliche Kontaktaufnahme.

MARKETING im Gesundheitswesen ist erschienen bei Springer Gabler. Bereits 725.000 Zugriffe auf Springerlink

Abonniere
GESUNDHEIT passiert!
als Linkedin Pulse.

Gern nehme ich mir Zeit. Vielleicht gibt es ja etwas, das Du teilen möchtest. Das kann eine Erfahrung sein, ein Erlebnis, eine Anekdote oder auch ein Erfolgserlebnis. Vielleicht fehlt aber auch nur der richtige Impuls, eine Inspiration oder Idee.

TICKR
betablogr

Digitalradar veröffentlicht

Interview mit Prof. Dr. Sylvia Thun zum Stand der Digitalisierung deutscher Krankenhäuser.