EN DE

Digitalradar veröffentlicht

»Die Ergebnisse des Digitalradars sind vielschichtig. Grundsätzlich lässt sich feststellen: Es fehlt in allem an Interoperabilität und Patienteneinbeziehung«, das sagt Prof. Dr. Sylvia Thun gegenüber Bibliomed Manager. Das ganze Interview mit der Vorsitzenden des Interop-Councils der Gematik findet sich hinter dem Link.

veröffentlicht von

Frank Stratmann arbeitet als Mentor und Wissensarbeiter mit Akteuren des Gesundheitswesens. Nutzen Sie das ZEITGESCHENK als unverbindliche Kontaktaufnahme.

MARKETING im Gesundheitswesen ist erschienen bei Springer Gabler. Bereits 725.000 Zugriffe auf Springerlink

Abonniere
GESUNDHEIT passiert!
als Linkedin Pulse.

Gern nehme ich mir Zeit. Vielleicht gibt es ja etwas, das Du teilen möchtest. Das kann eine Erfahrung sein, ein Erlebnis, eine Anekdote oder auch ein Erfolgserlebnis. Vielleicht fehlt aber auch nur der richtige Impuls, eine Inspiration oder Idee.

SMARTR.care
betablogr

Symptomchecker: medial dezentralisierte Anamnese

Den anderen Ausreden lassen bleibt wichtig. Warum aber den kulturellen Zusammenstoß zweier Paradigmen als Streitthema zwischen Patient und Arzt ausmachen?